Killerfragen oder Türkischer Honig im Vorstellungsgespräch? (2)

Nach den ersten Killerfragen geht es nun weiter… dran bleiben, gleich hast Du den Job!!!

„Du weißt doch gar nicht, wie man in der Türkei arbeitet. Du kennst doch gar nicht das System.“
Ja man, überall ist es so anders. Vonwegen. Überall ist es gleich. Es gibt zwar kulturelle Unterschiede, wie eine Sache angegangen wird. Aber es geht immer um dasselbe. Ein Problem ist zu lösen. Ich habe nach unserem Türkeiaufenthalt in Bulgarien mit einem türkischen Baukonzern zusammen gearbeitet. Die Mitarbeiter und die Führung haben sich vor nichts zu verstecken und deren Arbeitsweise entspricht zu 90% der deutschen Arbeitsweise. Da gibt es keine eigenen Systeme. Daher hier das zu lösende Problem ansprechen und die Vorteile von verschiedenen Betrachtungsweisen zur Lösung des hervorheben und seine mehrjährige Berufserfahrung ins Spiel bringen. Ist das Unternehmen international tätig, dann kommt der Faktor Ausland zum Tragen.

„Hier ist es doch viel schöner als in Deutschland, oder?“
Zu dieser Frage sollte man immer im Hintergrund einige Fakten kennen. Als Türkischer Staatsbürger kann man leider nur 45 Länder ohne ein Visum besuchen. Es kommt noch hinzu, dass es in der Türkei eine Reglung gibt, dass ein Türkischer Staatsbürger ohne Daueraufenthaltsvisum für das Einreiseland auch einen Obolus an den Staat abgeben muss. Mit anderen Worten: Dadurch ist die Reisefreiheit vieler Türken eingeschränkt. Hinzu kommt, dass die Türkei als Touristenziel sehr viele Menschen anzieht. Da kommt man schnell zu der Auffassung, die Türkei ist das schönste Land der Welt.

Daher ist folgende Antwort die falsche Wahl: „Ich kenne nicht die Türkei aber auch nicht ganz Deutschland. Berlin ist im Vergleich zum stinkenden Izmir viel grüner und die Bürgersteige sind auch mit einem Kinderwagen befahrbar. Außerdem besteht der Nahverkehr aus Bussen und Bahnen und nicht wie in Izmir aus Transportgefäßen für Sardinen. Ach ja, im Umkreis von 500 Metern befinden sich mehr internationale Restaurants als in ganz Izmir. Daher kann ich nur für Berlin und Izmir sagen: Berlin ist schöner, sauberer, ruhiger, sicher und lebenswerter. Aber das kannst Du ja gar nicht wissen, was der Bauer nicht kennt, isst er nicht.“

Die richtige Antwort: „Beide Länder sind schön. Aber die Türkei ist schöner. Deswegen will ich hier in einer guten Firma wie Ihrer arbeiten.“

Im nächsten Teil schreibe ich über die Anerkennung von Studienleistungen in der Türkei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

😉 😐 😡 😈 simple-smile.png 😯 frownie.png rolleyes.png 😛 😳 😮 mrgreen.png 😆 💡 😀 👿 😥 😎 ➡ 😕 ❓ ❗