Lomprayah Fähre am Nathon Pier auf Koh Samui

Von Koh Samui nach Lang Suan

Die Tage auf Koh Samui sind gezählt und der Wecker klingelt um 5.45 Uhr. Muss das sein?

Um 6.15 Uhr checken wir aus dem Samui Garden Home Resort aus, nehmen unsere Sandwich-Box in Empfang und werden um 6.30 Uhr auch schon von einem Lomprayah-Minivan abgeholt. Wir fahren ca. 30 Minuten zu Nathon-Pier und melden uns dort am Schalter für die Fähre. Die anderen Touristen drängen sich schon lange vorher am Pier um möglichst weit vorne zu stehen und als erster auf der Fähre zu sein. Wir vertrauen lieber drauf, dass es genug Plätze auf der Fähre geben wird und stellen uns weiter hinten zwei Plastik-Stühle in die Morgensonne. Augen zu und den noch festen Boden unter den Füßen genießen.

Lomprayah Fähre am Nathon Pier auf Koh Samui
Lomprayah Fähre am Nathon Pier auf Koh Samui

Um 8 Uhr startet die Fähre und wir gehen tatsächlich als Vorletzte auf die Fähre. Unsere Rucksäcke legen wir auf die anderen im Innenraum der Fähre. Hier ist es sehr kühl, die Klimaanlage läuft auf vollen Touren und es sind fast alle Plätze belegt. Aber für ca. 2 Stunden Fahrt wollen wir hier eh nicht sitzen und so steigen wir die Treppen zum Zwischendeck hinauf. Im hinteren Bereich kann man draußen überdacht sitzen und es sind tatsächlich noch genau zwei Plätze nebeneinander für uns frei. Perfekt.

Gegen 10 Uhr kommen wir am Donsak-Pier an und es erfolgt eine Durchsage über die Busse, die man zur Weiterfahrt nehmen kann. Wir wollen zum Bahnhof. Der Minivan zur Surat Thani Train Station soll bei der Nummer 8 stehen.

Die Durchsage erfolgt in Englisch und Thai. Jeweils drei Mal.

Alles klar.

850 Bath pro Person haben wir für das Abholen im Resort, die Weiterfahrt mit der Fähre und den Transport nun zum Bahnhof bezahlt. Also ca. 25 Euro.

Wir beeilen uns, denn unser Zug Richtung Bangkok fährt um 10.40 Uhr und es ist mittlerweile 10.10 Uhr.

Wir hechten zur Nummer 8, der Busfahrer erwartet uns freudig, fährt aber noch nicht los, eine Person fehlt noch.

Endlich kommt eine Trulla mit einer Frau vom Lomprayah-Personal angerannt, die blöde Kuh hatte nicht zugehört, dass sie zur Nummer 8 muss. Wir fragen den Fahrer ob es noch realistisch ist, den Zug zu erreichen. Der schätzt die Fahrt auf 30 Minuten zum Bahnhof, damit würden wir den Zug nun verpassen.

Er drückt auf die Tube. Im Minivan ist ein Geschwindigkeitsüberschreitungssignal eingebaut. Es Piept die ganze Zeit über.

Doch leider gab es zuviel Baustellen und Verkehr. Wir bedankten uns beim Fahrer, rannten in den Bahnhof und in dem Moment fuhr aber auch schon der Zug los.

Der nächste Zug fährt 3 Stunden später. Und dafür sind wir so früh aufgestanden?

Die Gegend rund um den Bahnhof läd nicht unbedingt zum gemütlichen Verweilen ein, so entscheiden wir uns auf dem Bahnhof zu bleiben. Ein Stück entfernt gibt es einen FamilyMart, dort holen wir uns frischen Kaffee, warmen Reis und verschiedene Süße und salzige Snacks. Eine saubere Bahnhofstoilette, wo man sich für 10 Bath ne Packung Toilettenpapierchen kaufen kann, gibt es auch.

Um 13.25 Uhr steigen wir in den Zug. 3.Klasse/Holzklasse für 44,- Bath. Ca. 1,20 Euro.

Bahn fahren Holzklasse Thailand
Bahn fahren Holzklasse Thailand

Holzklasse fahren ist super. Die Bänke sind ordentlich verarbeitet und sauber. Man ist unter den Landsleuten und viele fliegende Händler mit verschiedensten Leckereien laufen durch den Zug.

frittierte Fingerbananen für 10 Bath
frittierte Fingerbananen für 10 Bath

Nach 2,5 Stunden erreichen wir Lang Suan, wo uns auch schon Matin erwartet, um uns zu seiner Hobbit Unterkunft zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.