Schlagwort-Archive: Sonne

Gesundheit auf den Kap Verden

Was ist zu beachten und was sollte mit in die Reiseapotheke, wenn man Urlaub auf den Kap Verden macht?

Auf Grund des trockenwarmen Klimas hat man auf den Kap Verden wenige Mücken, auch deswegen herrscht hier ein deutlich geringes Gesundheitsrisiko, Insektenschutz komme trotzdem bei uns in die Reiseapotheke.

Es empfiehlt sich nur Wasser mit Kohlensäure auf den Kap Verden zu trinken, da Leitungswasser nicht trinkbar ist – auch nicht zum Zähneputzen verwenden! Von stillem Wasser wird auf Grund unachtsamer Herstellung und Lagerung ebenfalls abgeraten.

Was auf jeden Fall in unsere Reieapotheke kommt:

Durchfall kann dem Reisenden auf den Kap Verden am ehesten begegnen. Dagegen packen wir Perenterol* ein. Und um den Mineralhaushalt und Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen muss zum einen viel Wasser getrunken werden und Elotrans* eingenommen werden.

Um uns vor der Sonne zu schützen wird natürlich Sonnencreme ab LSF 20, Sonnenbrille und Sonnenhut eingepackt.

Für hoffentlich nicht auftretende Schmerzen und Fieber packen wir Ibuprofen* ein und ein Fieberthermometer.

Wunddesinfektionsspray und Pflaster sind immer dabei, sowie Pinzette, Nagelschere und -feile.

Impfungen:

Für Reisende aus Europa sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Die Standardimmunisierung sollte allerdings jeder Reisende haben. (z.B. Tetanus, Diphterie, Pertussis, Poliomyelitis, Hepatitis B, Masern, Mumps, Röteln)

Hat man vor nicht nur im Hotel zu essen, empfiehlt sich ebenfalls eine Hepatitis A Impfung.

Die Hochschwangere Nichte Der Eigentümerin

Heute beim Frühstück klingelte es. Die hochschwangere Nichte der Eigentümerin, die schauen wollte, was ich an der Wohnung zu beanstanden habe.

Es gibt hier eine Menge Möbel in der Wohnung, die nach Reparatur oder Müll schreien.
Stühle sind zwar – mehr als genug – in der Wohnung ca. 15 Stück. Aber glaubt mir, da möchte sich keiner mehr raufsetzen!!
Ich will nicht wissen, was alles auf den Sitzpolstern verschüttet wurde, oder wie oft sie wohl mit dreckigen Schuhen, als Leiter benutzt wurden. Davon abgesehen, dass der Stoff hier und da zerschlissen ist.
Die 2 Plastikstühle auf dem Balkon haben auch schon bessere Zeiten gesehen. Heute hat man Angst sich draufzusetzen, da sie jeden Moment zusammenbrechen könnten.

Der Couchtisch wurde mit Teppichkleber gestützt und droht bei der kleinsten Belastung in sich zusammen zu klappen. Aber genug davon… dies sind nur ein paar Kleinigkeiten der Mängelliste.
Der Vormieter muß ein Penner gewesen sein. Die Hochschwangere Nichte Der Eigentümerin weiterlesen