Schlagwort-Archiv: Bangkok

24.12.09 – Frohe Weihnachten Von Chumphon Nach Bangkok

Heute Sachen zusammengepackt ab zur Rezeption bezahlen. Wir dürfen den Bungalow bis zum Abend behalten, um 20.44 Uhr geht unser Nachtzug zurück nach Bangkok.

Schweren Herzens genießen wir unseren letzten Tag hier im Chumphon Cabana Resort. Die „Superior Bungalows Sea View“ können wir nur empfehlen.

Es ist heiß, überall glitzert es und läuft Weihnachtsmusik – es kommt mir alles sehr unwirklich vor. Bin heute melancholisch.

Ein letztes Mal hier am Strand, ein letztes Mal in das super leckere Restaurant „OK MAI“ – ein gutes Stück zu laufen, immer geradeaus die Straße aus dem Ressort heraus entlang, auf der linken Seite.

Fotos: klicke hier!

14.12.09 – Bahn Tickets Nach Chumphon Kaufen

Wir besorgen uns heute die Tickets für unsere Fahrt nach Chumphon. Die Fahrt wird 7 Stunden dauern und deswegen reservieren wir uns ein 1. Klasse Abteil, damit man sich auch zwischendurch mal hinlegen kann. Das Abteil für 2 Personen kostet uns umgerechnet ca.40 Euro. Den Hauptbahnhof „Hua Lamphong“ haben wir rundum Fotografiert, ein paar Fotos haben wir schon rein gestellt, Erdal will noch ein paar Panoromas die nächsten Tage hinzufügen: Fotos hier.

Dort haben wir auch ein Interview mit einem Leiter der Bahnhofsinformation geführt. Unsere Filmchen werden wir uns morgen im Zug vornehmen.

13.12.09 – Zurück Nach Bangkok

Erdal und ich treten den Rückweg nach Bangkok an, Thomas und Evren bleiben noch in Ayutthaya. Die 2. Klasse ist ausgebucht, gut nehmen wir wieder die 3. . Der Zug ist völlig überfüllt, wir bekommen erstmal keinen Sitzplatz, aber auch das ist ein Erlebnis, es ist ständig Bewegung, denn die Essens –Verkäufer müssen ja durch kommen/ quetschen/springen 😉 .Nach 1-2 Stationen erhaschen wir Sitzplätze. Ich kann immer noch keine Hühner in Käfigen entdecken …aber ein Thai hat Fische in einer Plastiktüte dabei und die Tüte ist nicht ganz Dicht.

Weiter geht es durch die vollen Straßen Bangkoks. Fotos: hier!

Wir checken wieder im „Four Wings“ ein, hier gab es einfach nichts zu meckern.

08.12.09 – Mit Ben In Thonburi

Eine weitere schlaflose Nacht, keiner weiß warum und heute dann richtig kaputt. Erdal hingegen schnarcht seelig, die ganz Nacht lang, neben mir.
Nach dem Frühstück holen wir im Carrefour die T-shirts ab, die wir gestern bestellt haben: 4 grüne mit dem Aufdruck „thai-team.com“ – als Weihnachtsgeschenk 😉 für Thomas und Evren, die heute in Bangkok ankommen.
Zurück im Hotel, sind die beiden auch schon startklar für unser heutiges Programm.
Wir rufen Ben an und verabreden uns am Pier an der Skytrain Station: Saphan Taksin.

Als wir dort ankommen ist Ben auch schon da. Ein sehr netter junger Mann, der nun schon seit 16 Monaten in Thailand lebt und uns heute Bangkok, jenseits der Touristen-Trampel-Pfade zeigen möchte. Mit der Fähre setzen wir über auf die andere Seite des „Menam Chao Phraya“ und von dort geht es weiter mit dem Taxi zum Wat Singha. Hier haben wir viele Fotos (klicke hier) und auch Filmszenen gedreht.
Eine beeindruckende Tempelanlage mit chinesischem Einfluss , weit ab von Touristen- Wegen. 08.12.09 – Mit Ben In Thonburi weiterlesen

06.12.09 – Ankunft in Bangkok

5.20 Uhr Ankunft in Bangkok (in Berlin ist es jetzt 23.20 Uhr)
Geld gewechselt und direkt auf den Ausgang zusteuern, gerade als die Tür sich öffnet, fällt uns ein, dass wir diesen Fehler schon letztes Jahr begangen hatten. Hinter den Türen auf dieser Etage empfangen nur Schlepper die ahnungslosen, nach Taxen suchenden Reisenden und wollen einen zu überteuerten Preisen was-weiß-ich-wohin fahren.
Busse und Taxen stehen eine Etage tiefer!
Also schnell wieder kehrt gemacht, noch schnell ein City-map an der Tourist-Information eingesammelt und ab, eine Etage tiefer und raus.
Schnurstracks zu den Taxen, aber so einfach läuft das hier nicht.
Es sitzen keine Fahrer drin.
Wir laufen an den leeren Taxen entlang und da winken uns ein Haufen, an einem Schalter schlangestehender Taxifahrer zu.
An diesem Schalter sitzt ein junge Frau, der wir sagen, wo wir hin möchten. Sie notiert einige Sachen und Zahlen auf einem Zettel und teilt uns den Fahrpreis mit: 450 Bath bis zu unserem Hotel in der Sukhumvit Road (ca.9 Euro).
Ein Taxifahrer tritt zu uns, bekommt von der Frau den Zettel und geleitet uns zu seiner Taxe.
Wir haben Glück, unser Fahrer ist ein lustiges Kerlchen, der uns viel erzählt, viel lacht und fröhliche Stimmung verbreitet.
Völlig verständnislos reagiert er aber, als wir ihm erzählen, was wir in Thailand vorhaben und dat dies auch unsere Flitterwochen seien. „Koh Samui! „ versucht er uns immer wieder klar zu machen „Honeymoon = Koh Samui!!!!“ Er schüttelt nur noch den Kopf über uns und lacht.

Wir kommen im Hotel an und kommen uns vor, wie hoher Staatsbesuch. Einer öffnet die Taxitüren, nimmt das Gepäck ab, ein weiterer Angestellter öffnet die Hoteltür und salutiert und an der Rezeption steht die versammelte Empfangs-Mannschaft und grüßt uns freudig.
Unser Zimmer liegt im 9. Stock und…wer hätte das gedacht: wir haben grüne Aussicht und hören sogar Vögel zwitschern. Größere Betonklötze liegen erst weiter entfernt..tolle Aussicht mitten in Bangkok!
Erstmal schlafen!

Am Nachmittag dann stürzen wir uns ins Getümmel. Es ist schön warm…kaltes Deutschland schon vergessen..die letzen Sonnenstrahlen können wir noch im Banjasiri Park genießen. Hier haben wir unseren ersten Film gedreht:


Für heute heißt es nur Umgebung abchecken (möchtest Du Fotos sehen? Dann klicke hier) und Handykarten mit GPRS besorgen.

Später im Hotel: Handy Karten nicht bekommen, der 7eleven Verkäufer verstand nicht:“No have! No have!“.. er kennt nur die normalen Handy Sim –Karten… also suchen wir morgen noch mal!

05.12.09 – Abflug Berlin-Bangkok

Flug nach Bangkok
Ansage des Stewards: Es ist leider nicht mehr erlaubt mitgebrachten Alkohol zu trinken und es wird auch kein Alkohol mehr an angetrunkene Personen verkauft.
Moment..fliege ich nach Mallorca?

Wir sitzen in der Reihe 34, hinter und neben uns die Toiletten. Ich denke ich vertreibe mir die Zeit, indem ich zähle wie oft die Toiletten, auf so einem 10 Std. Flug nach Bangkok, genutzt werden.

1 Stunde später: Mit solch einem Andrang habe ich nicht gerechnet. Gut, beschränke ich das Zählen nur auf eine Toilette..die genau neben mir…aus der uns stets ein Düftchen entgegen weht.

2 Stunden später: Nein, ich gebe auf, die Toilette ist ununterbrochen in Benutzung, zeitweise stehen die Leute Schlange..Auf der anderen Seite ist das nicht so..warum muss das denn auf meiner Seite sein. Die Pisserei geht mir auf den Geist!

3 Stunden später: Der ein oder andere Fluggast kommt mir mittlerweile bekannt vor, manche gehen fast halbstündig auf Toilette. Lauter Tussis mit Schminktäschchen und uninteressante Typen, die die anstehende Zeit nutzen, lautstark die fremden Mitwartenden über ihre Reisepläne zu unterhalten….nein, zum Schlafen kommt man in Reihe 34 nicht!
Und ist man doch vor Erschöpfung kurz vorm Einnicken, hat die Anstehenden einigermaßen ausgeblendet, wird man doch immer wieder von der Klospülung hinter einem geweckt.

28.11.09 – Wetter Thailand Im Dezember

Mmh.. einen Badeurlaub im Dezember? In Deutschland wohl kaum!
Aber allzu blauäugig sollte man auch nicht sein, wenn man Urlaub in Thailand machen möchte,
denn Thailand hat seine Regen- und Trockenzeiten.

Es gibt in Thailand 3 Jahreszeiten:

Die Kühle (November – Februar)
Die Heiße (März – Mai)
Die Regenzeit (Mai – Oktober)
28.11.09 – Wetter Thailand Im Dezember weiterlesen