Bar Naida

Zurück, mitten in Sal Rei, stehen wir vor einem kleinen orangenfarbenen Häuschen. Die Karte draußen überwältigt uns erstmal nicht, wir entscheiden uns aber trotzdem rein zu gehen.

Ein kleiner Kassentresen und zwei rote runde Plastik Tische, die ihre beste Zeit bereits hinter sich haben, wirken noch nicht sehr einladend. Ein junger Mann mit Kind langweilen sich hier gerade. Wir Grüßen und sehen, dass es noch einen weiteren Raum hinten gibt. Selbst zusammen gebastelte Holztische und gemütlich dekorierte Wände empfangen uns hier. Die Tische sind noch abgedeckt, ein Fernseher läuft und zwei weitere junge Männer hängen vor dem Fernseher rum. Ob noch nicht offen sei, fragen wir.

„Open, open!“ ist die Antwort.

So setzen wir uns und eine starke, ernste Frau taucht auf und bringt die Karte. Wir bestellen schon mal zwei Cola zum ankommen. Die jungen Männer aus dem Raum ziehen sich zurück.
Ein Dach hat der Raum nicht, auf einem Holzgestell sind unregelmäßig verschieden farbige Wellbleche aus Palstik befestigt, so dass hier und da die Sonne durchlugt.

image

Essen satt
Die Speisekarte ist sehr übersichtlich, wir entscheiden uns für Serra (Schwertfisch) für 750 Escudo (ca. 7 Euro) und Atum (Thunfisch) für 800 Escudo. Die Frau scheint die Chefin Naida zu sein, die den Laden und die Jungs im Griff hat. Einer der Jungs geht los und kommt wenig später mit frisch gekauftem Fisch zurück. In der Zwischenzeit wurde uns ein Teller mit Ziegenkäsewürfeln gereicht.

Beim Bestellen dachten wir noch: ok, die Preise sind doch nur etwas günstiger als in Deutschland. Aber als das Essen kommt, sind wir dann doch überrascht, die Portionen sind RIESIG. Von jeder Fischsorte 3 ordentliche Filets. Dazu eine große Platte mit Reis, Pommes und einer pikanten Soße zum Reis. Als Vergleich: In Deutschland hätte man noch weniger als ein Drittel dieser Portion für den Preis bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

😉 😐 😡 😈 simple-smile.png 😯 frownie.png rolleyes.png 😛 😳 😮 mrgreen.png 😆 💡 😀 👿 😥 😎 ➡ 😕 ❓ ❗