10.12.09 – Königspalast

Mit Kopfschmerzen nach einer wieder zu kurzen Nacht aus dem Bett gequält.
Für heute haben wir uns viel vorgenommen: Königspalast, Wat Phra Keo, Wat Pho, Constitution Day und Kho San Road.
Auf dem Weg zum Pier werden wir von einem älteren Thailänder angesprochen. Er kann gut englisch und gibt uns viele neue Informationen. Auch rät er uns, nicht mit den öffentlichen Expressbooten zu fahren, sondern uns ein ich-sach-mal: privates Touri-boot zu nehmen. Fallen wir da grad auf einen Schlepper rein? Geht es mir durch den Kopf..
Er führt uns zu einer anderen Anlegestelle und wir nehmen, nach genauer Routen Beschreibung, solch ein Boot für 1600 Baht. Ein Boot nur für uns..erster Stopp: Wat Arunrat Chawararam. Der Bootsfahrer gibt uns 20 min. Zeit. Is ja wohl n Witz.. Für den Tempel wird 50 Baht p.P.Eintritt gezahlt und schnell jagen wir von einer zur anderen Ecke um möglichst viele Eindrücke mitnehmen zu können. Evren wartet auf uns am Eingang, da sie auch von gestern noch total kaputt ist. Ich stehe vor diesem riesigen Wat: steile Stufen führen nach oben. Als ich oben ankomme merke ich, dass ich offensichtlich Höhenangst habe. Mit zittrigen Beinen graut mir vor den Stufen nach unten. Erstmal schnell ablenken und die tolle Aussicht festhalten und genießen. Heute ist es richtig heiß und knalle Sonne, im Gegensatz zu dem bisherigen Wetter hier. Dann geht es an den Abstieg. Mir ist ganz mulmig, ich klammere mich an der Eisenstange an der Seite fest und wage wackelig denn Abstieg. Ich muss ja 😉

Unten holen wir uns eine Kokosnuss und warten noch auf Thomas. Erdal und ich laufen schon mal vor, zur Anlegestelle, als mir ein mir bekanntes Gesicht entgegen kommt. Oliver! Ein alter Kindergarten-Freund mit seiner Freundin Wiebke. Ich lach mich tot, wie klein ist doch die Welt!

Als wir wieder im Boot sitzen ist der nächste Halt: The Royal Barge National Museum. Hier soll wieder Eintritt bezahlt werden, auch noch viel zu teuer wie wir finden und somit steigen wir wieder ins Boot. Der Fahrer bringt uns zum Phra Chan Pier und erklärt uns, dass nun die Fahrt beendet sei.
Es war aber eine andere Route vereinbart! Der Fahrer versteht angeblich nichts und erklärt uns nur immer wieder hier sei ende und nun zu Fuß zum Königspalast.
Thomas läßt nicht locker, aber keine Chance. Wir geben auf und setzen uns zum Essen an den Pier. Wir sind alle völlig k.o..
Nach der Pause geht es weiter zum Königspalast. Es ist mittlerweile 15 Uhr und wir werden am Eingang darüber informiert, dass der Palast um 16 Uhr schließt. Klasse! Also jagen wir durch den Wat Phra Keo und den Königspalast. Fotos:hier!

Unser Film zum Wat Phra Keo und Königspalast:


Da der Wat Pho ebenfalls um 16 Uhr schließt, wird da leider nichts mehr d´raus.

Weiter zu Fuß zur Kho San Road: laut und voll von Touris. Die Suche nach einem leckerem Restaurant geben wir aus Erschöpfung auf und landen in einer Nebengasse eines Guesthouse-Restaurants. Thomas ist schon halb am einpennen und mir geht es auch nicht viel besser. Somit entschließen wir den Rückweg anzutreten, heute hat es keinen Sinn mehr mit uns. Taxi und los. Beim vorbeifahren erhaschen wir noch einen Blick auf das Festival…könnte auch eine Demo sein?!
Erdal, Evren und ich machen noch halt bei einem Massagesalon: Lavendel in der Sukhumvit 24. Thomas fährt weiter zum Hotel. Evren und ich lassen uns schön die geschwollenen Füße und schmerzenden Beine massieren und Erdal traut sich an die BodyMassage:
Erdal muß sich dazu duschen und quasi nackig machen in einer kleinen Kabine und die Massage ging ihm etwas zu weit 😉

Ab ins Hotel, noch bis 1 Uhr wieder an Fotos ect gesessen….müder gehts nicht mehr. Schlafen.

2 Gedanken zu „10.12.09 – Königspalast“

  1. 1600 Baht sind schon recht happig fuer die kurze Strecke. Mit dem Expressboot waert ich deutlich guenstiger gewesen, ich weiss jetzt nicht mehr den aktuellen Tarif, groessenordnungsmaessig 20 Baht pro Nase und pro Fahrt. Nur haelt das Expressboot nicht direkt am Wat Arun, man muss dann noch die Faehre ueber den Fluss nehmen (nochmal 2-3 Baht), und auch zum Bargenmuseum muesste man dann was laufen. Aber wenn ich deren Website glaube, dann sind das auch nur 30 Baht, nur die Photoerlaubnis kostet extra. Hat man euch etwa der Bootsfuehrer einen falschen Preis genannt?

  2. Hey Andy,
    Ja das finde ich auch, voll die Touri-Abschleppe und dann noch nicht mal die Fahrt bekommen, die vorher abgesprochen war!
    Die Fahrt, die abgesprochen war wäre deutlich länger gewesen und auch noch durch weitere Klongs, wir hatten uns gutes Fotomaterial erhofft.
    Wegen dem Bargemuseum hast Du recht: 30 Baht und mit Videoaufnahmen 200 Baht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

😉 😐 😡 😈 simple-smile.png 😯 frownie.png rolleyes.png 😛 😳 😮 mrgreen.png 😆 💡 😀 👿 😥 😎 ➡ 😕 ❓ ❗