Thailand – wir kommen!

Endlich wieder Thailand.
Wir waren zwar in den vergangenen Jahren noch 2x dort, hatten aber diese Male die Zeit „nur zum Urlaub machen“ genutzt.
Nun haben wir einen long stay geplant und zwar für 2 Monate. Da uns 2 Monate nun doch schon etwas länger vorkommen, dachten wir uns, da können wir doch auch mal wieder mit dem Bloggen anfangen. Nicht, dass uns langweilig wird…
Es hat sich viel verändert… in der virtuellen Welt und auch in Thailand.
Der König ist seit 2016 nicht mehr und an seiner Stelle regiert nun sein Sohn.

Aber zu Thailand kommen wir in späteren Posts, nun bedarf es erst mal der Vorbereitung für diesen Aufenthalt:
Die begann nach der Flugbuchung, mit dem Beantragen des Visums.
Online haben wir uns den Antrag der thailändischen Botschaft in Berlin ausgedruckt und fleißig ausgefüllt. Da vor Ort eine Adresse angegeben werden muss, haben wir auch vorab schon unser erstes Hotel in Bangkok gebucht, um die Adresse angeben zu können.
Weiterhin muss natürlich der Hin – und Rückflug gebucht sein und als Beleg mit eingereicht werden. Ein aktuelles biometrisches Foto darf nicht fehlen und 30,- Euro muss man mitbringen.

So haben wir es gemacht und konnten ein paar Tage später unseren Pass wieder abholen. Es hat alles geklappt wir freuen uns riesig auf Thailand!

Am Strand von Santa Maria – sind wir auf Mallorca oder was?

Nach einem recht übersichtlichen Frühstück, mit miesem Kaffee brechen wir auf, um uns die Umgebung anzuschauen.
Wir laufen Richtung Westen, da wir uns schon eh fast am äußersten Zipfel der Insel Sal befinden. Die Straße endet und wir laufen weiter durch den Sand über den Strand bis zur Südwest-Spitze Sals. Die Sonne scheint und der Wind pustet kräftig. Wir bleiben hier eine Weile und genießen die Sicht auf das Meer, Am Strand von Santa Maria – sind wir auf Mallorca oder was? weiterlesen

Von Boa Vista nach Sal

Heute fliegen wir auf die Insel Sal. Sal liegt nördlich von Boa Vista und ist in einer Flugzeit von 15 Minuten zu erreichen.

Wir checken also aus unserem Hotel aus und fahren mit dem Taxi zum Open-Air-Flughafen.
Es sind nicht viele Fluggäste da, die mit uns in der Wartehalle sitzen. Dafür Mengen an Kisten mit Orangen, die mit uns nach Sal fliegen sollen.
Als wir endlich in das Flugzeug können wird uns doch etwas mulmig. Von Boa Vista nach Sal weiterlesen

Wüstenrodeln und die Ziegelei von Boa Vista

Am Praia de Chaves kann man wunderbar wandern. An diesem Strand liegen noch nicht viele Hotelanlagen. Im Moment sind es vielleicht vier, da hat man noch seine Ruhe und kann für sich sein. Hat man das letzte Hotel Richtung Süden hinter sich gelassen, wird der Strand immer breiter und eine Wüstenlandschaft mit hohen Dünen tut sich auf. Wüstenrodeln und die Ziegelei von Boa Vista weiterlesen

Rundfahrt auf Boa Vista

Aus Sal Rei haben wir uns mittlerweile verabschiedet. Wir sind weiter gen Süden gezogen und haben uns einige Tage im Hotel Royal Decameron eingemietet. Das Hotel liegt am Strand Praia da Chaves, einem langen einsamen Strand mit einer breiten Dünenlandschaft. Hier in der Nähe ist auch die alte Ziegelei zu besichtigen. Rundfahrt auf Boa Vista weiterlesen

Sonnenuntergang auf Boa Vista

In Sal Rei am Hafen kann man den wohl schönsten Sonnenuntergang der Insel erleben. Direkt am Pier ist eine kleine Container – Kneipe, die gerade deswegen gebaut zu sein scheint. Wir greifen uns am Tresen zwei portugiesische Superbock mini für je 150 CVE und setzen uns an einen der Tische.

Kinder spielen und springen ins Wasser, einige Fischer scheinen die letzten Vorbereitungen für den folgenden Tag zu machen. Die Atmosphäre ist wieder sehr entspannt. Von irgendwo trägt der Wind Trommelmusik herbei. Sonnenuntergang auf Boa Vista weiterlesen

Bar Naida

Zurück, mitten in Sal Rei, stehen wir vor einem kleinen orangenfarbenen Häuschen. Die Karte draußen überwältigt uns erstmal nicht, wir entscheiden uns aber trotzdem rein zu gehen.

Ein kleiner Kassentresen und zwei rote runde Plastik Tische, die ihre beste Zeit bereits hinter sich haben, wirken noch nicht sehr einladend. Ein junger Mann mit Kind langweilen sich hier gerade. Wir Grüßen und sehen, dass es noch einen weiteren Raum hinten gibt. Selbst zusammen gebastelte Holztische und gemütlich dekorierte Wände empfangen uns hier. Die Tische sind noch abgedeckt, ein Fernseher läuft und zwei weitere junge Männer hängen vor dem Fernseher rum. Ob noch nicht offen sei, fragen wir.

„Open, open!“ ist die Antwort. Bar Naida weiterlesen